Franz Semlinger: Die Autobahn vom Hienberg bis Nürnberg

Bau und Bedeutung 1934 bis heute

Die Planungen für die heutige Autobahn A 9 Berlin - München begannen im Bereich Nürnberg 1934, die Bauarbeiten liefen im Herbst 1935 an, und bereits am 4. September 1937 konnte die Strecke Bayreuth - Nürnberg dem Verkehr übergeben werden. Diese Phase der Planung und des Baues wird im Streckenabschnitt Hienberg - Nürnberg anhand der Originalakten ausführlich dokumentiert und auch von Zeitzeugen geschildert. Der beschriebene Autobahnabschnitt erhielt durch die Grenzöffnung nach Osten im Jahre 1989 Priorität beim sechsspurigen Ausbau, der hier 1993 begonnen wurde. Das schwierigste Teilstück bildete der Auf- bzw. Abstieg der Fränkischen Alb am Hienberg, wo schließlich 1998 die längste Autobahnbrücke Nordbayerns dem Verkehr übergeben wurde.

Neben der Beschreibung des Baues geht dieses Buch auch auf zahlreiche andere Themen rund um die Autobahn ein, wie nationalsozialistische Propaganda, vorgeschichtliche Funde, Autobahn und Natur sowie Geologie.

 

 

Das Buch erschien auf der Bestsellerliste "Bücher für Franken" im August 1998 auf Platz 1 (Nürnberger Zeitung 12.09.1998)

Die erste Auflage ist bereits vergriffen. Neuauflage erscheint Ende September 1998.

Das Buch ist beim Heimat- und Geschichtsverein und in den Buchhandlungen zum Preis von 11,00 € erhältlich.

 

zurück zu Literatur